Über die Studie

Der Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz und Materna führten im Herbst 2015 eine Online-Umfrage durch und beleuchteten die Wirkung von E-Government. Befragt wurden Länder und Kommunen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Befragung thematisierte die wichtigsten Ziele und Herausforderungen des IT-Einsatzes beim E-Government sowie die Rolle von E-Government-Projekten innerhalb der Verwaltung. Darüber hinaus wurden Planungspotenziale und der bisherige Einsatz von Wirkungsanalysen hinterfragt.

Weitere Forschungspartner waren das Institut E-Government der Berner Fachhochschule, Schweiz, sowie der Studienbereich Wirtschaft und Management der Fachhochschule Kärnten, Österreich.

.

Welche Herausforderungen und Erwartungen haben Kommunen an E-Government-Projekte? Wie ist der Ist-Zustandes der bisherigen Alltagsrealisierungen? Wie ist der Soll-Zustand? Wie stimmen Erwartungen und Nutzen von E-Government überein und welche Lehren zieht die Verwaltung daraus? Die empirische Studie liefert Antworten auf diese und weitere Fragen. Die Ergebnisse werden zur CeBIT 2016 in Hannover vorgestellt.

Mit Unterstützung von:

aq_block_11
aq_block_12

SIE INTERESSIEREN SICH FÜR DIE ERGEBNISSE?

Hier können Sie die Ergebnisse der Studie downloaden: Studie: Wirkungen von E-Government (PDF, 69 Seiten)

Sie können den Abschlussbericht auch in gedruckter Form anfordern. Hierfür füllen Sie bitte nachfolgendes Formular aus. Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.













Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Über die Herausgeber

Materna ist ein Familienunternehmen der IT-Branche. Materna begleitet Behörden bei der strategischen und IT-technischen Umsetzung staatlicher Aufgaben und betreut Behörden in allen Phasen der Wertschöpfungskette: von der Beratung bis zum Betrieb mithilfe standardisierter und skalierbarer Lösungen. Zu unserem Angebot gehört die Konzeption und Einführung von Internet- und Intranet-Lösungen sowie von Collaboration und Wissens-Management, die Optimierung von Verwaltungsabläufen sowie die Entwicklung und Integration ressortspezifischer Fachverfahren.

Kontakt:
Materna GmbH
Andrea Siwek-Schmidt
Tel.: 02 31/55 99-82 92
egov@materna.de

.

Der Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz ist eine bundesweit bekannte Lehr- und Forschungsstätte für den öffentlichen Sektor. Das Kompetenzzentrum für Verwaltungswissenschaften in Halberstadt hat seine Schwerpunkte sowohl im Studium und in der Weiterbildung als auch in der Forschung und im Wissenstransfer. Dekan am Fachbereich Verwaltungswissenschaften ist Prof. Dr. Jürgen Stember.

 
 
Kontakt:
Hochschule Harz
Emanuel Hesse
Tel.: 03943/659-480
egov@hs-harz.de